fbpx
Schwarzes Freiburg Kontakt info@schwarzes-freiburg.de

22.02.2020 - 3 Jahre Schwarzes Freiburg - Bandvorstelleung

PSYCHE

„Their grandiose themes paint the sky, and all that’s left to do is lie back and admire the view“ – SOUNDS UK, 1986

PSYCHE are Canada’s best known Dark Synthpop act. The Electro-Pop pioneers who have been bringing their dramatic lyrical soundscapes with a touch of goth atmospherics, and crafty drum machine grooves to life for the past three decades!

An enduring legend of independent electronic music. From cold harsh industrial, through warm synthpop, dancefloor minimal, dark wave, and beyond. Best known for their hits „Unveiling The Secret“, „Eternal“, „Misery“, „Sanctuary“, „15 Minutes“, and their world renowned version of Q Lazzarus‘ „Goodbye Horses“ (which first became famous by its appearance in the movie „Silence Of The Lambs“).

To date, Psyche has released 11 full length albums, several compilations, and a DVD entitled „Imaginary Life“ which includes video and live appearances spanning the formative years from as early as 1983 up to 2005.

SEELENNACHT

nimmt dich mit auf eine visionäre Reise und führt dich hinein in die Tiefen deines Bewusstseins. Seelennacht ist elektronische Musik mit Tiefgang, gepaart mit einem Hauch dunkler Romantik, welche in Verbindung mit der unverkennbar charaktervollen Gesangsstimme von der ersten Sekunde an fasziniert. Sänger und Songschreiber Marc Ziegler schreibt zudem alle Texte und Kompositionen selbst und gründete das Projekt im Jahre 2008.
Eingängige Melodien, tiefgründige Lyrik in sowohl englischer als auch deutscher Sprache, tanzbare Rhythmen und künstlerischer Anspruch bestimmen Seelennacht und formen somit ein Klangerlebnis der besonderen Art. Kraftvolle Clubsongs treffen auf schmeichelhafte Balladen und ohrwurmlastige Synthpop-Songs.
Grundlegend geprägt durch visionäre Autoren wie Jules Verne und H.G. Wells, entspricht das Projekt dem Leitbild des Steampunk. Die Sehnsucht und Träume jedes Einzelnen sowie Geschichten, die das Leben schreibt, sind hierbei genauso inhaltlich essenzielle Gesichtspunkte wie die Themen: Aufbruch, Neuanfang, Romantik und Selbstreflexion. Ein intensives Klangerlebnis, welches man nicht mehr aus dem Ohr bekommt. Werde ein Teil der Geschichte!

Nachtschatten

Die Scheinwerfer suchen den Weg durch dichten Nebel. Unter dem dröhnen der Motoren entsteigen fünf Silhouetten dem Bauch des rostroten Tankers. Wenn erste Gitarren-Riff durch die Lautsprecher brettert, erwacht die Maschine und entfesselt das Inferno aus Licht und Rauch.

NACHTSCHATTEN steht für deutschsprachigen Melodic Death Metal der direkt in die Nackenmuskeln geht. Eingängige Melodien gepaart mit brutalem Gesang, seit dem Debütalbum 2015 steuern die Karlsruher die Bühnen dieser Welt an und überzeugen die Metal-Community mit ihrem unverwechselbaren Stil. Ob glühend heiße Konzerthalle oder Festival-Schlammschlacht, Nachtschatten ist ein echter Show-Act.

 

ROSI

Postpunk ist wieder in…könnte man böswilligerweise sagen, doch bei dem Bielefelder Duo ROSI ist das nicht nur eine hohle Phrase. Die beiden Musiker Sven Rosenkötter und Mirco Rappsilber haben genug musikalische Erfahrung in unterschiedlichsten Bands gesammelt und auch schon persönlich genug erlebt, um den dunklen Wave-Sound der frühen 80er Jahre authentisch rüberzubringen. Die 2016er Debüt-LP „Grey City Life“ und zahlreiche Konzerte haben dem Duo schon einiges an Aufmerksamkeit gebracht, was mit dem 2018 wiederum selbstproduzierten Nachfolger „Hope“ – auf Vinyl und CD – eindrucksvoll ausgebaut wird. Bei der Produktion erhielten sie Unterstützung von Jan-Niklas Jansen. Gemastert wurde das Album von Daniel Husayn in der North London Bomb Factory. Natürlich kommt einem der kühl wirkende Sound bekannt vor. Erinnerungen an The Cures „Faith“ und Joy Divisions „Closer“ kommen auf und ganz allgemein der Sound des frühen Factory Records-Labels, dazu eine Portion Cold Wave französischer Machart. Wirkt der Albumtitel „Hope“ beim Hören des Albums zu Hause durchaus ironisch, liefern ROSI auf der Bühne eine etwas rauere und sehr intensive Vorstellung ab, die das Publikum in Deutschland und dem benachbarten Ausland stets in ihren Bann zieht. Nicht umsonst beschrieb jemand die Band als „Tanzkapelle der schlechten Laune“, womit ROSI wohl perfekt auf den Punkt gebracht wird. Im Herbst 2018 unterschrieb ROSI beim Frankfurter Label Cold Transmission Music, so dass 2019 garantiert ein wichtiges Jahr für das Duo zu werden verspricht

22.02.2020 3 Jahre Schwarzes-Freiburg / Hans-Bunte-Areal Freiburg

04.01.2020 Schwarzes Freiburg / Hans-Bunte-Areal Freiburg

23.11.2019 Schwarzes Freiburg / Hans-Bunte-Areal Freiburg

25.10.2019 Schwarzes Freiburg / Hans-Bunte-Areal Freiburg

02.10.2019 Mittelalter vs Neue Deutsche Härte / Hans-Bunte-Areal Freiburg

21.09.2019 Schwarzes Freiburg / Hans-Bunte-Areal Freiburg

03.08.2019 Schwarzes Freiburg / Hans-Bunte-Areal Freiburg

01.06.2019 Schwarzes Freiburg / Hans-Bunte-Areal Freiburg

27.04.2019 Schwarzes Freiburg / Hans-Bunte-Areal Freiburg

16.03.2019 Schwarzes Freiburg / Hans-Bunte-Areal Freiburg 

16.02.2019 Schwarzes Freiburg / Hans-Bunte-Areal Freiburg

 

Menü schließen